Relation auf 2NF prüfen - Beispiel aus VL Kapitel 06 Folie 48

Disclaimer: Dieser Thread wurde aus dem alten Forum importiert. Daher werden eventuell nicht alle Formatierungen richtig angezeigt. Der ursprüngliche Thread beginnt im zweiten Post dieses Threads.

Relation auf 2NF prüfen - Beispiel aus VL Kapitel 06 Folie 48
Servus Leute,

ich hätte eine Frage zur Folie 48 Kapitel 06 und zwar ist die Relation R(A,B,C,D,E) mit den Abhängigkeiten A->BC, E->A, B->E gegeben.
Wie man auf die Schlüsselkandidaten (AD BD DE) kommt ist mir klar.
Allerdings wird dann die Relation auf 2NF geprüft und mit der Begründung (partielle Abh.: B->C) verneint.

Meine Frage ist jetzt, wie sehe ich überhaupt, dass eine partielle Abhängigkeit zwischen B und C vorliegt?
Es sind ja nur die Abhängigkeiten A->BC, E->A, B->E gegeben.

Vermutung:
Begründe ich das mit dem dritten Armstrong-Axiom (Transitivität)?
Wenn B->E und E->A ist, dann ist B->C?

Vielen Dank schon mal im Voraus!


2 NF heißt (aus dem Gedächtnis, schlag lieber nochmal nach): Jedes Nichtschlüsselattribut ist von jedem Schlüsselkandidaten voll funktional abhängig.

Dein einziges Nichtschlüsselattribut ist C. A, B, D und E gehören jeweils zu min. 1 Schlüsselkandidaten.
Jetzt guckst du dir an, ob C voll funktional abhängig von jedem Schlüsselkandidaten ist. Und anscheinend gilt B → C (da B → E && E → A && A → BC <=> B → EAC). C ist nur von B abhängig, d.h. ich brauche beim Schlüsselkandidaten BD das D nicht. Analog kannst du es mit den anderen Schlüsselkandidaten durchspielen, allerdings reicht ein Schlüsselkandidat aus, um die 2. NF zu widerlegen.


Was du damit meinst, ist mir nicht ganz bewusst. D wird offsichtlich in jedem Schluessel benoetigt, da es von keinen anderen bestimmt wird.


Es war so gemeint, dass ich das D innerhalb von BD nicht benötige, um C eindeutig bestimmen zu können. DEnn dafür reicht schon B alleine. Anders gesagt: C ist nicht voll funktional abhängig von BD.


Vielen Dank an @Marcel[Inf] und xenexi für die schnellen Antworten!

Also lag ich mit der Vermutung (Transitivität) richtig :slight_smile:
Wenn B->E und E->A ist, dann ist B->C.


EDIT: (srry, mein fehler - eigene Posts löschen möglich (?))


nope