"Structure and Interpretation of Computer Programs" Lesegruppe

Ich hatte man wieder Lust das Buch Structure and Interpretation of Computer Programs durchzuarbeiten, und würde fragen wollen ob noch jemand Interesse daran hätte, im Format eines Buchklubs/Lesegruppe?

Für die, die das Buch nicht kennen: Es mag ein Einführungsbuch sein, hat aber ein „Kult“ status und ist auch für Informatiker mit mehr Erfahrung interessant. Man benutzt die Programmiersprache Scheme um sich verschiedenen Themen des Designs und der Herangehensweise beim Abstrahieren zu beschäftigen, und baut von dort aus auf, um verschiedene Interpreter für Scheme Variationen (Normal, Lazy, Nicht-Deterministisch, Logisch) zu schreiben. Am Ende wird eine „Register-Maschine“ und in Scheme ein Compiler von Scheme auf diese Register-Maschien (welche auch in Scheme geschrieben wurde) zu bauen. Dazwischen gibt es viele Übungsaufgaben die man besprechen kann.

Hab eine kleine Webseite mit weiteren Infos erstellt: Index of /~oj14ozun/sicp.

Wir treffen uns jetzt nach der ersten Prüfungsphase, sollte noch jemand Interesse haben. Bei dem ersten Treffen planen wir konkreter, wie wir das organisieren wollen und machen eine kleine Einführung in den Lisp-Dialekt Scheme.

Wir haben uns jetzt schon ein paar mal getroffen, und wären jetzt bei dem „Metalinguistic Abstraction“ Kapitel. Vom Stil her hat sich das ganze mit der Zeit eher zu einem Vortrag entwickelt, also könnte man das auch explizit so planen. Hierzu eignet sich Kapital 4 gut, weil die besprochenen Themen ganz interessant sind:

  • Ein Scheme interpreter in Scheme
  • Ein „Lazy Evaluation“ Interpreter in Scheme
  • Nicht-deterministische Berechnungen
  • Logik Programmierung (à la Prolog)

Ich dachte mir daher, ob es während der Weihnachtsferien Interesse gäbe, das in einem mehr oder weniger abgeschlossenen Vortrag, mit einer kurzen Einführung in die Programmiersprache Scheme zu kombinieren?

1 Like