ECTS-Einstufungstabelle

Disclaimer: Dieser Thread wurde aus dem alten Forum importiert. Daher werden eventuell nicht alle Formatierungen richtig angezeigt. Der ursprüngliche Thread beginnt im zweiten Post dieses Threads.

ECTS-Einstufungstabelle
Da ich schon immer mal wissen wollte wie gut hier so die Abschluesse sind, moechte ich hier gerne mal die ECTS-Einstufungstabelle veroeffentlichen die ich soeben fuer den MSc Inf bekommen habe. Holy shit sind die Noten gut… Wenn ich mich nicht verrechnet habe gibt das einen Schnitt von 1,52 und einen Median von 1,4. Als Referenzzeitraum ist der 1. Oktober 2014 bis 30. September 2017 angegeben. Falls wer Daten fuer den Bachelor hat faende ich das auch spannend

1,0    24
1,1    23
1,2    17
1,3    31
1,4    38
1,5    25
1,6    16
1,7    15
1,8    14
1,9    18
2,0     7
2,1     5
2,2    13
2,3     3
2,4     3
2,5     1
2,6     1
2,7     1
2,8     0
2,9     1
2 Likes

Ach du scheiße und ich hab im Bachelor momentan nen 3,3-Schnitt :smiley:


Wie definiert sich eine “ECTS-Einstufungstabelle”? Also sind das einfach Abschlussnoten?

Aber wirklich überraschend war das ja nicht. Wer bei der letzten Absolventenfeier als Informatiker kein “mit Auszeichnung” hatte, der konnte einem ja Leid tun, und was ich von früheren Absolventenfeiern gehört habe war das da auch nicht anders.


echo <table> | awk '{gsub(",", ".", $1); NUM_GRADES += $2; AVG_SUM+=$1*$2;} END { print NUM_GRADES, AVG_SUM, AVG_SUM/NUM_GRADES}'
> 256   389.1   1.51992

Ich denke ja

Ich war noch nie auf so einer Feier und werde wohl auch nie dort sein


Vom Gefühl und den bisherigen Gesprächen her, würde ich vermuten, dass die meisten Informatiker in den ersten vier Bachelor Semestern die meisten Klausuren mit 3 oder 4 bestanden haben und das nicht immer im Erstversuch.
Dein Schnitt von 3,3 sieht für mich daher durchschnittlich und evtl. sogar knapp überdurchschnittlich aus.

Mich würde interessieren warum der Durchschnitt der Bachelorklausuren (Meine Erfahrung reicht aktuell bis einschl. 3. Semester) immer so mies ausfällt. Es kann ja nicht ausschließlich an den Studenten liegen, die sich zu schlecht vorbereiten.


Ich behaupte das ist nur im Grundstudium (Pflichtmodule) so. Schon bei den Wahlpflichtmodulen wird es um einiges besser, da einfach mehr Interesse da ist und oft mündliche Prüfungen abgehalten werden. Auch bei Projekten und Seminaren hat man in der Regel (sehr) gute Noten.

ftfy


Wenn ich mich recht erinnere, ist einer meiner ehemaligen Kommilitonen von einem 3,7er BSc auf einen 1,1er MSc Schnitt gekommen.

Alles in allem ist der Master doch deutlich leichter, da man das System mittlerweile kennt und man sich die Fächer raussuchen kann, die besser zu den eigenen Stärken und Interessen passen. Dazu kommt, dass mündliche Prüfungen meistens angenehmer sind und die Masterarbeit einen höheren Anteil an der Gesamtnote hat.


Das soll dem Schnitt gut tun? :huh:

Ich finde ja eine Einskommanote bei „normalen“ Modulen leichter als bei der Bachelorarbeit. Schien auch anderen in meinem Umfeld ähnlich zu gehen.

1 Like

Die Erfahrung variiert sicher von Lehrstuhl zu Lehrstuhl, aber in meinem Bekanntenkreis galt bis auf eine Ausnahme eigentlich immer: Note der Abschlussarbeit <= Durchschnittsnote.

Im Gegensatz zu Prüfungen kommt es nicht auf die Tagesform an, und Fehler waren nicht so dramatisch weil es meistens vorher Feedback vom Betreuer gab.


Bei mir war der Bachelor 0,8 Notenstufen schlechter als der Master, ich würde das als ganz normal bezeichnen.


Zumindest für die Abschlusspräsentation leider schon.

Hinweis für Leute mit Live-Vorstellung eines Prototypen:
So ein kurzes Video von dem, was man zeigen will, kann man mit Quicktime oder diversen anderen Screen-Grabbern sehr einfach erstellen. Wenn ein Browser-Update plötzlich neue Sicherheitsmerkmale verpflichtend einführt (oder sich eine Bibliothek oder sonst etwas außerhalb von eurem Git ändert), sind die 5 Minuten Gold wert. Oder wären es… :rolleyes:

Aber ja, schon 2014 war die Absolventenfeier eine reine „mit Auszeichnung“-Parade (und das wird durch Tagesform glücklicherweise auch nicht gefährdet).


Hier sind aktualisierte Zahlen für den Referenzzeitraum 1.4.15 - 31.3.18.

Erste Spalte sind die Zahlen von Hase, zweite Spalte die von mir, dritte Spalte der Prozentsatz an Abschlüssen mit dieser Note (in meinem Referenzzeitraum).

Note Anzahl Anzahl
      (1)    (2)
1,0    24     23     8.39%
1,1    23     23     8.39%
1,2    17     25     9.12%
1,3    31     28    10.22%
1,4    38     38    13.87%
1,5    25     23     8.39%
1,6    16     18     6.57%
1,7    15     18     6.57%
1,8    14     18     6.57%
1,9    18     18     6.57%
2,0     7     11     4.01%
2,1     5      6     2.19%
2,2    13     14     5.11%
2,3     3      4     1.46%
2,4     3      3     1.09%
2,5     1      1     0.36%
2,6     1      1     0.36%
2,7     1      1     0.36%
2,8     0      0     0.00%
2,9     1      1     0.36%
             274
2 Likes

Ich habe von Prüfungsamt Daten für den Bachelor bekommen, allerdings ist der Referenzzeitraum schon eine Weile her (1.10.2011 - 30.9.2014). Vielleicht interessierts ja jemanden:

1,0 2 1,06%
1,1 9 4,79%
1,2 2 1,06%
1,3 8 4,26%
1,4 4 2,13%
1,5 8 4,26%
1,6 4 2,13%
1,7 12 6,38%
1,8 12 6,38%
1,9 9 4,79%
2,0 5 2,66%
2,1 11 5,85%
2,2 10 5,32%
2,3 15 7,98%
2,4 20 10,64%
2,5 11 5,85%
2,6 15 7,98%
2,7 8 4,26%
2,8 6 3,19%
2,9 6 3,19%
3,0 4 2,13%
3,1 4 2,13%
3,2 2 1,06%
3,3 0 0,00%
3,4 1 0,53%
188


Aktuelle Werte für die Bachelorabschlüsse vom Referenzzeitraum 01.04.2016 - 31.03.2019:

1,0 4 1,79%
1,1 3 1,34%
1,2 4 1,79%
1,3 9 4,02%
1,4 3 1,34%
1,5 6 2,68%
1,6 4 1,79%
1,7 12 5,36%
1,8 12 5,36%
1,9 8 3,57%
2,0 7 3,12%
2,1 12 5,36%
2,2 21 9,38%
2,3 23 10,27%
2,4 13 5,8%
2,5 14 6,25%
2,6 20 8,93%
2,7 14 6,25%
2,8 14 6,25%
2,9 6 2,68%
3,0 10 4,46%
3,1 4 1,79%
3,2 1 0,45%
224


Informatik (Master of Science)
Referenzzeitraum: 1. Oktober 2016 bis 30. September 2019

1,0    26     7.58%      7.58%
1,1    23     6.71%     14.29%
1,2    31     9.04%     23.32%
1,3    32     9.33%     32.65%
1,4    40    11.66%     44.31%
1,5    27     7.87%     52.19%
1,6    30     8.75%     60.93%
1,7    30     8.75%     69.68%
1,8    23     6.71%     76.38%
1,9    21     6.12%     82.51%
2,0    16     4.66%     87.17%
2,1     8     2.33%     89.50%
2,2    14     4.08%     93.59%
2,3     6     1.75%     95.34%
2,4     6     1.75%     97.08%
2,5     7     2.04%     99.13%
2,6     1     0.29%     99.42%
2,7     2     0.58%    100.00%
2,8     0     0.00%    100.00%
2,9     0     0.00%    100.00%

Alle Angaben Ohne Gewähr:

Informatik (Master of Science)
Referenzzeitraum: 1. Oktober 2017 bis 30. September 2020

[m][color=black]
1,0 27 8.65% 8.65%
1,1 22 7.05% 15.71%
1,2 30 9.62% 25.32%
1,3 30 9.62% 34.94%
1,4 32 10.26% 45.19%
1,5 29 9.29% 54.49%
1,6 25 8.01% 62.50%
1,7 26 8.33% 70.83%
1,8 18 5.77% 76.60%
1,9 14 4.49% 81.09%
2,0 19 6.09% 87.18%
2,1 10 3.21% 90.38%
2,2 8 2.56% 92.95%
2,3 5 1.60% 94.55%
2,4 6 1.92% 96.47%
2,5 8 2.56% 99.05%
2,6 1 0.32% 99.36%
2,7 1 0.32% 99.68%
2,8 0 0.00% 99.68%
2,9 1 0.32% 100.00%

Summe: 312 [/color] [/m]